Freiläufe und Rücklaufsperren

Für jeden Einsatzbereich liefert unser reichhaltiges Produktprogramm den passenden Freilauf bzw. die passende Rücklaufsperre. Besonders groß ist die Auswahl im Bereich Klemmkörperfreiläufe für den Einsatz im Maschinenbau oder in der Automation.

Anbau-Freiläufe

Ungelagerte Klemmstück- oder Rollenfreiläufe bieten den Vorteil einer direkten Montage durch unterschiedliche Varianten von Flanschdeckeln, welche an Getriebe, Motoren oder andere Antriebe, mittels Schraubverbindungen, montiert werden können. Auch Anbeifreiläufe mit Drehmomentbegrenzung sind verfügbar. Durch Ihren Aufbau können Sie auch als Rücklaufsperren in Getriebe eingesetzt werden, als mechanischer Schutz im Betriebsausfall. So können enorme Kosten gespart werden, denn je teurer das Getriebe oder der Motor ist, um so mehr kann ein mechanischer Schutz durch einen Anbaufreilauf einen aufwendigen Aufbau einer Bremse ersetzen.

Zu den Downloads

Einbau-Freiläufe

Einbau-Freiläufe haben vielseitige Einsatzmöglichkeiten. So können sie zum Beispiel als Vorschubfreilauf oder Rücklaufsperre genutzt werden. Ihr Vorteil liegt unteranderem für platzsparende Einbaumöglichkeiten, der Einbau erfolgt durch Pressverbindung oder Passfederverbindung.

Zu den Downloads

Wälzlager-Freilauf

Wälzlager-Freiläufe gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie werden dort eingesetzt, wo ein geringes Drehmoment vorhanden ist. Wälzlager-Freiläufe werden mit und ohne Nut sowie mit und ohne Dichtungen angeboten. Sie sind wartungsfrei.

Zu den Downloads

Freiläufe mit fliehkraftabhebenden Klemmkörpern

Als Fliehkraftabhebende Klemmkörper-Freiläufe werden Rücklaufsperren sowie Überhohlkupplungen bezeichnet. Diese Freiläufe arbeiten berührungsfrei im Überholbetrieb. Das besondere Augenmerkt liegt hier auf der Drehzahl im Überhol- sowie im Mitnahmebetrieb.

Zu den Downloads